Die Essenz des Oman - Rundreise

Oman-Busrundreise mit Deutsch sprechender Reiseleitung

Ab 2 bis maximal 20 Teilnehmern - Jeden Donnerstag ab/bis Muscat

Verlauf der Rundreise:

Tag 1 – FREITAG   Ankunft Muscat

Nach Ankunft in Muscat werden Sie in der Ankunftshalle erwartet fuer den Transfer in ihr Hotel. Rest des Tages zur freien Verfuegung.

Uebernachtung im Al Falaj Hotel oder aehnlich in Muscat.

Tag 2 – SAMSTAG     Muscat Stadtrundfahrt (ca 25 km)

Ansicht von Muscat im OmanGeniessen Sie das Fruehstueck im Hotel und den freien Vormittag.

Um 1530 Uhr erwartet Sie unsere Reiseleitung in der Lobby und Fahrt nach Marina Bandar al Rhowda. Von hier aus startet um 1600 Uhr die 2-stuendige Bootsfahrt entlang der Kueste Muscats (Motorboote).

Anschliessend kurze Weiterfahrt zur Bucht von Muscat, die an den Flanken von den beiden Forts Mirani im Westen und Jalali im Osten dominiert wird. Hier befindet sich auch der Al Alam Palast, wo Sie genuegend Zeit fuer einen Spaziergang und fuer Fotos habe

Danach geht es durchs Hafenviertel zum Mutrah-Souq, einer der aeltesten Souqs in Oman. Die engen, verwinkelten Gassen lassen das Gebiet wie ein Labyrinth erscheinen. Ueberall riecht es nach Suessigkeiten, Gewuerzen, Weihrauch, Raeucherwerk, Duftoelen und Parfuem.

Hier haben Sie auch Zeit fuer das Abendessen (nicht inkludiert).

Uebernachtung im Al Falaj Hotel oder aehnlich in Muscat.

Tag 3 – SONNTAG     Muscat – Al Mudhaybi – Wahiba Sands (ca 300 km)

Ansicht einer Düne in der Wahiba Sands im OmanFruehstueck im Hotel und Check-out. Sie werden um 0830 Uhr von unserer Reiseleitung in der Lobby erwartet.

Die heutige Reise beginnt mit dem Besuch der Sultan Qaboos Grand Mosque (Oeffnungszeiten fuer Besucher von samstags bis donnerstags jeweils von 0800h bis 1100h, ausgenommen Feiertage), der groessten und sehenswertesten Moschee des Landes. Nach sechs Jahren Bauzeit koennen nun ueber 6000 Glaeubige in ihrem Inneren beten. Der persische Teppich in der Gebetshalle hat auf seiner 70 x 60 Meter grossen Flaeche nicht weniger als 1,7 Mrd Knoten (im Guinness Buch der Rekorde eingetragen), das hoechste Minarett mit ueber 90 Meter Hoehe, eindrueckliches Kunsthandwerk und ein gewaltiger Kronleuchter beeindrucken tief. 

Danach fahren Sie durch das Botschaftsviertel (bitte beachten Sie, dass im Botschaftsviertel keine Fotos gemacht werden duerfen). In der Naehe befindet sich auch das interessante Naturhistorische Museum, wo Sie ca 1 Stunden Zeit verbringen werden.

Anschliessend verlassen Sie Muscat und Fahrt via Bidbid nach Al Mudhaybi, wo Sie im alten Ortskern alte, eng beieinander stehende Lehmhaeuser sehen werden.

Danach Weiterfahrt nach Wahiba Sands, der grossen Sandwueste Omans. Wahiba Sands umfasst ein Gebiet von 15000 km2. Sie werden in Bidiya/Mintrib von erfahreren Fahrern abgeholt und fahren ins Camp. Diese Fahrt erfolgt mit 4WD Fahrzeugen – bitte beachten Sie, dass max. 4 Personen pro Fahrzeug erlaubt sind (beim Umstieg auf die 4WD-Fahrzeuge muss mit Wartezeiten gerechnet werden).

Nach Ankunft im Camp haben Sie genuegend Zeit sich zu entspannen oder fuer einen Kamelritt (die Bezahlung fuer diese Leistung erfolgt direkt vor Ort), waehrend das Abendessen zubereitet wird.

Abendessen und Uebernachtung in einem einfachen Camp Al Raha in Wahiba Sands.

Tag 4 – MONTAG     Wahiba Sands – Al Hamra – Jebel Shams (ca 500 km)

 Ansicht des Jebel Shams im OmanFruehstueck im Camp. Um 0900 Uhr werden Sie wieder per 4WD zurueck nach Bidiya/Mintrib gebracht, wo Sie in das andere Fahrzeug umsteigen.

Danach Fahrt nach Richtung Nizwa, wobei Sie unterwegs ein traditionelles altes Dorf besichtigen werden.

Nach Ankunft in Nizwa freie Zeit zum Mittagessen (nicht inkludiert). Anschliessend geht es weiter nach Al Hamra, wo erfahrene Allradfahrer mit ihren Fahrzeugen auf Sie warten.

Von hier beginnt eine sanfte Abenteuertour in die Bergwelt von Oman. Die Fahrt bringt Sie durch das eindrueckliche Wadi Ghul nach Jebel Shams, den hoechsten Berg in Oman mit ueber 3000 Meter Hoehe. Diese Strecke gehoert zu den schoensten Omans. Jebel Shams alter Name ist Jebel Al Qanah und heisst uebersetzt „Berg der Sonne“ . Das Plateau liegt direkt oberhalb einer gewaltigen Schlucht, die zu Recht der „Grand Canyon“ Omans genannt wird.

Diese Gegend ist auch die Heimat der Weber, welche die schwere Wolle in verschieden einfaerben und verarbeiten.

Abendessen und Uebernachtung im einfachen Guesthouse in Jebel Shams.

Tag 5 – DIENSTAG    Jebel Shams – Al Hamra – Jabrin – Bahla – Nizwa (ca 200 km)

 Ansicht des Bahla Forts im OmanNach dem einfachen Fruehstueck Rueckfahrt mit den 4WD-Fahrzeugen nach Al Hamra, wo Sie ein privates Museum besichtigen werden. Danach Wechsel der Fahrzeuge.

Anschliessend Fahrt nach Jabrin und Besuch des historischen Palastes. Das Gebaeude gehoert zu den schoensten und interessantesten Omans und war urspruenglich kein Fort, sondern ein Wohnschloss. Es wurde gegen Ende des 17ten Jahrhunderts erbaut und wurde zu einem Ort der Bildung und Wissenschaften. Ausserdem wurde eine Theologieschule gegruendet. Der ganze Komplex besteht aus einem rechteckigen Gebaeude, an dessen Nord- und Suedseite die nachtraeglich angefuegten Kanonentuerme stehen. Dieser Palast wurde architektonisch sehr geplant gebaut. Die westliche Haelfte umfasst die herrlichen Wohn- und Repraesentationsraeume sowie Buechereien und Schulraeume. Mit all den gestalterischen Details zaehlt die Innenarchitektur zu den Glanzstuecken traditionell omanischer Wohnkultur. Besonders zu erwaehnen sind die zahlreichen Gemaelde an den Holzdecken mit wunderschoenen islamischen Motiven. Die oestliche Haelfte und die Mittelbauten bestehen aus einfacheren Raeumen fuer Familienangehoerige und Bedienstete. Der Ausblick vom Palast in die Umgebung ist einmalig.

Danach kurze Weiterfahrt nach Bahla. Hier steht das groesste Lehmfort Omans, das als erhaltenswertes Weltkulturgut in die Liste der UNESCO aufgenommen wurde. Wegen der anhaltenden Renovierungsarbeiten kann die Anlage leider nicht von innen besichtigt werden (nur Fotostop).

Ansicht des Souks in Nizwa, OmanDanach Rueckfahrt nach Nizwa und Check-in im Hotel. Sie haben etwas Zeit zur freien Verfuegung bevor Sie um 1630 Uhr zurueck ins Zentrum von Nizwa fahren.

Die leuchtend blau-goldene Kuppel der Sultan Qaboos Moschee und der gigantische Wehrturm der benachbarten Festung ragen schon von weitem ueber die Wipfel der Palmen und bestimmen die Silhouette der geschichtstraechtigen Oase. Vorallem im 17ten Jahrhundert war Nizwa bluehendes Zentrum von Religion, Philosophie, Kunst und Handel. Heute ist Nizwa eine der meist besuchten Touristenattraktionen mit seinen historischen Gebaeuden und dem imposanten Fort.

Der Nizwa Souk besteht aus verschiedenen Teilen. Die zentralen Bereiche sind der West- und der Ost-Souk, der Obst- und Gemuesemarkt mit angeschlossenen Gebaeuden fuer Fleisch, Fisch und Datteln und natuerlich der Handwerks- und Suesswaren-Souk, der Stoff- und Textilien-Souk inklusive diverser Schneidereien. Nizwa ist vorallem auch bekannt fuer die handgefertigten Khanjar-Krummdolche und den Silberschmuck.

Hier haben Sie auch genuegend Zeit fuer ein Abendessen in einem lokalen Restaurant (nicht inkludiert).

Uebernachtung im Hotel Golden Tulip oder aehnlich in Nizwa.

Tag 6 – MITTWOCH   Nizwa – Birkat al Mauz – AMOUAGE – Barka (ca 250 km)

 Ansicht des Pools im Al Nahda ResortUm 0900 Uhr, nach dem Fruehstueck, fahren Sie wieder in die Altstadt von Nizwa. Das eindrueckliche Fort mit seinem monumentalen Festungsturm wurde in der Mitte des 17ten  Jahrhunderts vom Sultan Bin Saif bin Malik al-Ya’aruba in zwoelf Jahren erbaut, um den Weg ins Hinterland zu verteidigen. Der Aufstieg auf die riesige, runde Kanonenplattform ist ein verwinkelter Treppengang mit diversen falschen Abzweigungen und Scheintueren, die moegliche Eindringlinge verwirren sollten. Vom Turm aus koennen Sie die ganze Innenstadt Nizwas ueberblicken.

Anschliessend geht es zurueck zum Hotel fuer das Check-out.

Kurz nach Nizwa besuchen Sie die huebsche Oase Birkat al Mauz, wo Sie im Schatten der Dattelpalmen und Bananenplantagen das alte Falaj System sehen werden.

Nach einer etwa 1,5 stuendigen Fahrt erreichen Sie Rusayl, wo der Besuch der Parfuemfabrik AMOUAGE auf dem Programm steht. Hier erfahren Sie mehr ueber die Herstellung eines der exklusivsten Parfuems der Welt.

Ankunft in Barka am Nachmittag und Rest des Tages zur freien Verfuegung.

Uebernachtung im Hotel Al Nahda Resort, Barka.

Tag 7 – DONNERSTAG  Barka - Batinah Tour und Abreise (ca 280 km)

Ansicht eines Forts im OmanFruehstueck im Hotel und Check-out. Um 0830 Uhr erwartet Sie Ihre Reiseleitung und kurze Fahrt in die Innenstadt Barkas, wo Sie den Fischern beim Verkauf des naechtlichen Fangs zusehen koennen. Hier besuchen Sie auch den traditionellen Gemuese- und Fruechtemarkt.

Nachdem Sie dann wieder die Kueste verlassen haben, durchqueren Sie die Batinah-Ebene und erreichen Nakhl. Hier besuchen Sie die maechtige Festung von Nakhl, die direkt vor der gigantischen Kulisse des steilen und kahlen Jebel Nakhl-Bergmassivs erbaut wurde. Dieses Fort diente den Imams von Bani Kharous und der Ya’arubah Dynastie. Zuletzt wurde das Fort aufwaendig renoviert und neu eingerichtet. Im Inneren hat man viele Raeume mit traditionellen Gegenstaenden ausgestattet, auch die Deckenmalereien und das Schnitzwerk der Holztueren wurden ausgebessert. Das Panorama vom Aussichtsturm ist einmalig und bietet einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft. Vom alten Dorfkern von Nakhl fuehrt eine Strasse durch die Dattelpalmen-Gaerten Richtung Ain-Thowarah zu den dortigen heissen Quellen. Entspannen Sie sich nahe der Quellen, umrahmt von gruener Vegetation und steil aufsteigenden Felswaenden.

Anschliessend Weiterfahrt nach Rustaq. Sie besuchen das Fort Qala’at al-Qesra, welches auf den Fundamenten der persichen Vorgaengeranlage aufgebaut wurde. Diese imposante Festung erbaute der erste Herrscher der Ya’aruba Dynastie um 1650 und wurde bis auf zwei spaeter zugefuegte Tuerme (im Jahr 1744 und 1906) nicht mehr veraendert.

Anschliessend Fahrt zurueck nach Muscat. Auf dem Weg werden die Gaeste mit Verlaengerung in Sawadi oder einem der Hotels in Muscat transferiert. Jene Gaeste, die zurueck nach Europa fliegen, werden ins Al Falaj Hotel  gebracht, wo Sie die freie Zeit in der Lobby verbringen oder zum Shopping im nahen Ruwi nutzen koennen. Transfer zum Flughafen.

Rundreise "Essenz des Oman" Preise

PREISE PRO PERSON IM DOPPELZIMMER

 

GUELTIGKEIT:  2. OKTOBER 2015 – 27. MAI 2016

PREISE OMAN RUNDREISE (7 Tage/6 Nächte):

Ab 2 Personen, pro Person                              Euro 1035.00

Einzelzimmer Zuschlag                                    Euro 240.00

VORGESEHENE HOTELS (oder aehnlich):

·         Hotel Al Falaj - Muscat                

·         Arabian Oryx Camp Wahiba * - Wahiba       <cite>www.oryx-camp.com</cite>

·         Entweder Jebel Shams Guesthouse oder Jabal Shams Heights Resort **- Jabal Shams

www.<cite>jebelshamsresort</cite><cite>.com</cite>/www.jabalshams.com                          

·         Entweder Hotel Falaj Daris oder Hotel Golden Tulip oder Hotel Al Diyar - Nizwa          

·         Hotel Majan Continental - Muscat                                           

*  Das Arabian Oryx Camp ist ein einfaches Camp in Wahiba Sands, ein ein festes Lager im Beduinen Stil und  eine richtige omanische traditionelle und kulturelle Erfahrung. Die Gemütlichkeit ist fantastisch mit Sternen am Himmel (hängt vom Wetter ab). Durch die Lage inmitten der Wüste und wegen des Windes kann es sein, dass bei Zimmerbezug trotz vorheriger Reinigung noch Sand im Zimmer/Badezimmer ist. Bei Beanstandungen hierzu bitten wir  Sie, Ihre Reiseleitung und/oder den Managers des Camps direkt vor Ort darauf aufmerksam zu machen, damit das Reinigungspersonal nochmals nachreinigen oder das Zimmer gewechselt werden kann.

*  Jebel Shams Resort oder Jabal Shams Heights Resort sind einfache Gästehäuser mit einfachen aber hübschen Bungalows. Die Übernachtung in Jebel Shams ist wetterabhängig. Sollte die Fahrt oder der Aufenthalt über Nacht wegen schlechter Witterung nicht möglich sein, erfolgt die Übernachtung im Hotel in Nizwa.

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

§  SIC Oman Tour: Unterkunft pro Person im Doppelzimmer mit täglich Frühstück.

§  1 x Abendessen in Wahiba Sands.

§  1 x Abendessen in Jebel Shams.

§  Ankunftstransfer vom Flughafen Muscat zum Hotel.

§  Transfer und Ausflüge/Rundreise in klimatisiertem Fahrzeugen (die Grösse des Fahrzeuges ist abhängig von der Gruppengrösse).

§  Shuttle Transfer mit 4WD-Fahrzeugen v<st1:personname w:st="on">om</st1:personname> Eingang Wahiba Sands ins Camp und zurück (max. 4 Gäste pro Fahrzeug). Es muss mit kürzeren Wartezeiten gerechnet werden).

§  Shuttle Transfer mit 4WD-Fahrzeugen von Al Hamra nach Jebel Shams und zurück (max. 4 Gäste pro Fahrzeug).

§  Deutsch sprechende Reiseleitung während der ganzen Rundreise, aber nicht garantiert während den Transfers.

§  Eintrittsgebühren in die im Programm erwähnten Sehenswürdigkeiten.

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

§  Sämtliche persönlichen Auslagen.

§  Kosten für Gepäckträger.

§  Trinkgelder für Reiseleitung, Fahrer, Gepäckträger etc.

§  Visa für Oman:

o    Oman Tourist Visa direkt bei Einreise ca Euro 15.00 (OMR 5)

§  Alle Mahlzeiten die nicht ausdrücklich unter ‚Eingeschlossene Leistungen’ erwähnt sind.

ABFAHRTEN WOECHENTLICH JEWEILS FREITAGS (FREITAG BIS DONNERSTAG)

02. Oktober 2015 bis 27. Mai 2016 (letzte Abfahrt)

§  Maximale Gruppengrösse:      16 PERSONEN

Stornobedingungen

30 – 15 Tage vor Ankunft 50%

 

14 – 00 Tage vor Ankunft 100% 

Ihr Kontakt zu uns

Sie erreichen uns persönlich:

Montag bis Donnerstag 
9:00-17:00Uhr

Freitag 9:00-15:30Uhr

Telefon

08152 - 98 12 54
08152 - 98 10 49

Telefax
08152 - 98 12 55

E-Mail:
info(bei)reiseservice-graw.de

Spamschutz:
Bei händischer Eingabe der E-Mail Adresse "(bei)" bitte durch das übliche "@" ersetzen!

Impressum

AGB

 


Reiseservice Graw

Inh. Petra Graw
Seefelder Str. 102
D-82211 Herrsching
Deutschland / Germany

Fon: 0049 8152 981049
Fax: 0049 8152 981255
http://www.firstclasstravel.de
http://www.reiseservice-graw.de

E-Mail: info@reiseservice-graw.de