Das Beste von Sri Lanka

Tag 1:    FLUGHAFEN  - RATNAPURA

Empfang und Begrüßung am Flughafen durch einen Vertreter von Aitken Spence Travels.

Fahrt nach Ratnapura.

Abendessen und Übernachtung in Sinharaja.

TAG 2: RATNAPURA-SINHARAJA-TISSAMAHARAMA

Frühstück im Hotel.

Fahrt nach Sinharaja.

Besuch des Sinharaja-Regenwaldes. Mit einer sehr hohen Biodiversität ist Sinharaja der einzige Regenwald in Sri Lanka, der als ein Weltnaturerbe erklärt worden ist. Er hat eine tropische feuchte immergrüne Vegetation, und umfasst eine Fläche von 11.187 ha. Aus den identifizierten 331 Baum- und Lianenarten sind 192 (60%) endemisch. Beheimatet dort sind 141 Vogel- (24 endemisch), 65 Schmetterling- (1 endemisch), 10 Fisch- (7 endemisch), 19 Amphibien- (8 endemisch) 29 Reptilien- (14 endemisch) und 40 Säugetierarten. Sinharaja ist der einzige relativ unberührte Regenwald beträchtlicher Größe. Viele der Pflanzenarten sind rar und kommen nur als einzelne ihrer Art in einem großen Bereich vor.

Weiterfahrt nch Kataragama.

Die Kleinstadt Kataragama ist bekannt als ein Wallfahrtsort von Buddhisten, Hindus und den Ureinwohnern Veddhas. Der Ruhunu Maha Kataragama Devalaya ist der Schrein, der der Gottheit Skanda-Murugan geweiht (örtlich auch als "Kataragamadeviyo" bekannt). Hindus glauben, dass Skanda, der Kriegsgott, in Sri Lanka eintraf und ein Haus aus Blättern sowie eine Gemahlin erhielt während seines Aufenhalts auf der Insel. Diese romantische Begegnung ist jedes Jahr gefeiert. Kataragama bleibt als ein religiöses Zentrum im Leben der Einwohner der Insel, unabhängig von Rasse, Kaste oder Glaubensbekenntnis.

Weiterfahrt nach Tissamaharama.

Abendessen und Übernachtung in Tissamaharama.

TAG 3: TISSAMAHARAMA-YALA - NUWARA ELIYA – KANDAPOLA

Frühstück im Hotel.

Fahrt nach Yala.

Yala-Nationalpark ist das größte, sowie das bekannteste Naturschutzgebiet Sri Lankas. Er besteht aus fünf Blöcken. Von denen wird Block 1 am meisten besucht. Erwarten zu sehen kann der Parkbesucher Elefanten, Wildschweine, Büffel, Leoparden, Lippenbären, Axishirschen und Krokodile. Große Schwärme von einheimischen und Zugvögeln sind auch zu sehen.

Weiterfahrt nach Nuwara Eliya.

Die Kleinstadt Nuwara-Eliya hat einen Ruf als Lufkurort, und ist eine berühmte Reiseziel von Einheimischen sowie ausländischen Touristen. Bestimmt werden die Reisenden von dem atemberaubenden Schönheit des Ortes begeistert. Der dort gelegene Golfplatz mit 18 Löchern ist einer der feinsten in Süd-Asien. Die Stadt spielt eine zentrale Rolle in der Tee-Industrie der Welt, da ein wesentlicher Anteil der Teeproduktion des landes von dieser Region kommt.   

Weiterfahrt nach Kandapola.

Abendessen und Übernachtung in Kandapola.

TAG 4: KANDAPOLA - HORTON PLAINS  - KANDAPOLA

Frühstück im Hotel.

Fahrt zu Horton Plains.

Horton Plains ist eine Hochebene, die in ca. 2300 m ü.M. liegt. Sie ist mit üppigen Zwergbaeumen sowie graesserreicher Vegetation bedeckt. Die zweit- und dritthöchsten Berge, Kirigalpotta und Totupola Kanda, befinden sich auf den westlichen bzw. nördlichen Seiten der Ebene. Die Hauptattraktion von Horton Plains ist das spektakuläre "World's End", ein urplötzlicher, steiler Abhang von 875 m. Einheimische und ausländische Touristen kommen hierher, um die faszinierende Ausblick zu genießen. Der schöne Baker's Falls ist noch eine Attraktion des Gebiets. Tiere wie Samburhirsche, Leoparden, Lippenbären, Affen und endemische Eidechsen sind hier beheimatet.  

Rückfahrt nach Kandapola.

Abendessen und Übernachtung in Kandapola.

TAG 5: KANDAPOLA-TEA PLANTATION- KANDY

Frühstück im Hotel.

Fahrt zu einer Teeplantage.

Besuch einer Teeplantage und -Fabrik, wo der allerbeste Tee hergestellt wird. Bei Ihrem Rundgang in der Fabrik werden Sie die verschiedenen Phasen der Verarbeitung besichtigen. Am Schluß haben Sie die Gelegenheit, eine Tasse echten Ceylon Tees zu kosten.

Weiterfahrt nach Kandy.

Die Weltkulturerbestätte Kandy war die letzte Haupstadt der Könige Sri Lankas. Sie gilt als das religiöse Zentrum des Buddhismus, wo der Zahnreliquientemple das größte Heiligtum der Insel ist. Kandy ist auch für ihre reiche Kultur und Pracht berühmt.

Besuch der Stadt, eines Kunstgewerbezentrum, Edelsteinmuseum und –schleiferei, sowie des Zahntempels.

Gegen Abend eine traditionelle Tanzvorführung.

Abendessen und Übernachtung in Kandy.

TAG 6: KANDY-PERADENIYA-MATALE-DAMBULLA

Frühstück im Hotel.

Fahrt nach Peradeniya.

In der Ortschaft von Peradeniya befindet sich der berühmte botanische Garten, der von den Briten im Jahr 1822 gegruendet wurde. Er gilt als einer der schönsten botanischen Gärten Asiens und zieht jährlich ca. 1,2 Millionen Besucher an. Es gedeihen dort  mehr als 4000 verschiedene Pflanzenarten.  Die Gewächse reichen vom chilenischen Kerzenbaum über mexikanische  Agaven  hin zu australischen, hochwachsenden Copal-Bäumen. Aufgrund des eher gemäßigten Klimas in der  Region Kandy  sind  Orchideen  allerdings auch dort unter Glas anzutreffen.

Weiterfahrt nach Matale.

Besuch eines Gewürzgartens.

Matale ist das Hauptgewürzanbaugebiet Sri Lankas. Zum Bewundern im Gewürzgarten sind fast alle tropische Gewürze, die im engsten Raum wachsen.  Hier werden dem Besucher auch ayurvedische Medizin näher gebracht.

Weiterfahrt nach Dambulla.

Der Dambulla Grottentempel  ist eine Weltkulturerbestätte und  ist der größte, erhaltene Grottentempel des Landes. Der Überlieferung nach ließ der König Valagambahu im 1. Jh. v. Ch. den Tempel in den Grotten gestalten. In diesen Grotten sind zahlreiche Buddhastatuen, sowie Decken- und Wandmalereien, die das Leben Buddhas darstellen, zu sehen. Insgesammt gibt es 153 Buddhastatuen, 3 Gestalten von srilankischen Königen und 4 Götterfiguren zu sehen. Die Gesamtfläche der Malereien beträgt über 2000 q.m. Die imposanteste Buddhastatue ist über 14 m lang, und aus dem Felsen gehauen.

Abendessen und Übernachtung in Dambulla.

TAG 7: DAMBULLA-SIGIRIYA  - POLONNARUWA-DAMBULLA

Frühstück im Hotel.

Fahrt nach Sigiriya.

Der unvermittelt aus den Dschungeln aufragende Gneis-Felsen Sigiriya ist die beliebste historische Stätte Sri Lankas. Der 200 m hohe Gipfel war der Ort, wo sich im 5. Jh. die Zitadelle des Königs Kashyapa befand. Der Name des Felsens ist von seiner Form abgeleitet: Er soll sich einem liegenden Löwen ähneln. Einige Nischen des Felsens ließ Kashyapa mit farbenreichen Fresken dekorieren. Diese Fresken sind für ihre erstaunliche Schönheit weltbekannt. Auf halber Höhe befindet sich der Eingang der Zitadelle, der von zwei Löwenpranken flankiert ist. Heute ist Sigiriya eine der Welterbestätten der UNESCO, und ist eins der besten Beispiele von alter Stadtplanung in Sri Lanka.

Weiterfahrt nach Polonnaruva.

Dem Niedergang der Stadt Anuradhapura folgend wurde Polonnaruva zur Hauptstadt Sri Lankas. Der König Vijayabahu, der die Insel von der Chola Besatzung befreit hatte, hat die Stadt als Haupstadt erklärt. Heute ist die antike Stadt Polonnaruva eine Weltkulturerbestätte. Die Blütezeit dieser ruhmreichen Stadt war während der Herrschaft des Königs Parakramabahu (11. Jh.), unter dessen Gönnerschaft das bedeutendeste Bewässerungssystem des Landes angelegt worden ist. Ein Beispiel ist der "Parakrama Samudra", ein Stausee, der ein Breich von 2.400 ha umspannt. Die Überreste vom königlichen Palast, Audienzhalle und Lotusbad sind noch vorhanden. Der Höhepunkt von dieser Stadt ist der Tempel Gal Vihara, wo es 4 Buddhastatuen in stehender, sitzender und liegender Haltung gibt, die aus einem einzigen Felsen gehauen sind. Die anderen Sehenswürdigkeiten sind die Statue vom König Parakramabahu, der ehemalige Zahntempel, Shiva Tempel, Lankatilake, Watadage, Galpota und Kiri Vehera.

Rückfahrt nach Dambulla.

Abendessen und Übernachtung in Dambulla.

TAG 8: DAMBULLA-HABARANA-TRINCOMALEE-NILAVELI

Frühstück im Hotel.

Fahrt nach Trincomalee.

Trincomalee hat einen der größten natürlichen Tiefseehäfen der Welt, und ist auch wegen seiner schönen Strände (z.B. Nilaveli, Uppuveli u. Pigeon Island) bekannt. Die Stadt liegt auf einer Landzunge, die die Innen- und Außerhafen trennt. In der Antike war der Ort als "Gokanna" oder "Gokarna" bekannt. Der Hafen hat in der Geschichte des Seehandels Sri Lankas eine sehr bedeutende Rolle gespielt. Sehenswert sind der Koneswaram Tempel, das holländische Fort, der Hafen und die warmen Wasserquellen von Kanniya.

Weiterfahrt zum Verlängerungshotel

Oder

Zum Flughafen bzw. Hotel in Bentota.

Preise pro Person „Das Beste von Sri Lanka“ in Euro ab/bis Flughafen Sri Lanka mit den genannten Leistungen

Preis pro Person

Superior-Tour mit 3 Sternehotels

Deluxe-Tour mit
4 Sternehotels

01.11.2017 -
31.10.2018

 

 

Preis bei 1 Person

1.730,00

2.025,00

Preis pro Person
bei 2 Personen

1.050,00

1.215,00

Preis pro Person
bei 3 Personen

945,00

1.120,00

Preis pro Person
bei 4 Personen

870,00

1.035,00

Preis pro Person
bei 5 Personen

815,00

990,00

Preis pro Person
bei 6 Personen

785,00

955,00

 

 

 

Hochsaison-Zuschlag
15.12.2017-10.01.2018

48,00 pro Zimmer

110,00 im Einzelzimmer
130,00 im Doppelzimmer
155,00 im Dreibettzimmer

Hochsaison-Zuschlag
01.02.-28.02.2018

-

72,00 pro Zimmer

Sommer-Abschlag
01.05.-31.10.2018

25,00 pro Person

25,00 pro Person

Obligatorisch: Kandy Prozession – Termine werden noch bekannt gegeben

50,00 pro Zimmer
für eine Nacht

60,00 pro Zimmer
für eine Nacht

 

 

 

Obligatorisches Galadinner

24.12.2017
72,00
---
31.12.2017
78,00

24.12.2017
96,00
---
31.12.2017
108,00

Informationen zur Rundreise „Das Beste von Sri Lanka“

Kinderermäßigung

Kinder von 2-12 Jahren, im Elternzimmer, erhalten: 30% Ermäßigung pro Kind auf die Doppelzimmerrate. Das Zustellbett ist ein faltbares Bett.

3. Person

Ermäßigung für 3. Person: 10% für die dritte Person im Doppelzimmer

Inklusivleistungen

Unterkunft in Standard-Zimmern auf HP-Basis für 7 Nächte, beginnend mit dem Abendessen am ersten Tag, endend mit Frühstück am 8. Tag, in den angegebenen Hotels oder vom ähnlichen Standard.

• Transport im klimatisierten Fahrzeug laut der oben genannten Strecke.

• Eintrittsgelder für

·         Singharaja Regent wald

·         Kandy Temple

·         Polonnaruwa

·         sigiriya

·         Kulturelle Tanzvorführung

·         Dambulla

·         Botanischer Garten

·         Yala National Park jeep safari

·         Horton Plains

·         Pinnawala Elephantenwaisenanstalt

• Deutschsprachiger Chauffeur Guide.

Nicht enthalten

• Videoerlaubnisgebühren im Pinnawala Elefantewaisenhaus.

• Foto- und Videoerlaubnisgebühren im Zahnreliquientempel, Kandy.

• Mittagessen während der ganzen Tour.

• Eintrittsgelder für nicht im Programm festgelegten Stätten.

• Kosten für Getränke während der ganzen Tour.

• Persönliche Ausgaben.

• Zuschlag für Weinachts- und Silvester-Mahl.

• Alle anderen Dienstleistungen, die nicht oben angegeben sind.

Hotelliste der voraussichtlich gebuchten Hotels – Änderungen vorbehalten

 

LAGE

HOTELLISTE

 

SUPERIOR TOUR (3 Sterne)

DELUXE TOUR ( 4 Sterne)

Ratnapura

Ratnaloka Tour Inn

Web :www.ratnaloka.com

Lake Seraenity Hotel

Web :www.lakeserenity.lk

Tissamaharama

Elephant Reach

Web :www.elephantreach.com

Channdrika Hotel

Web :www.chandrikahotel.com

Nuwaraeliya

Glenfall reach Hotel

Web :www.glenfallreachhotel.com

Jetwing st Andrews Hotel

Web :www.jetwinghotels.com

Kandy

 

Hotel Suisse

Web :www.hotelsuisse.com

The Grand Kandyn

Web :www.grandkandyn.com

Sigiriya

Joeshabarana Villae

Web :www.joeshabarana village.com

 

The Paradise Resort

Web :www.brownshotels.com

Bitte beachten Sie

Optionale Ausflüge und Zusätzliche Leistungen können während der Tour angeboten werden, diese werden zusätzlich berechnet.

Besuche in Wildtierparks geschehen auf eigene Gefahr der Besucher.

Safarifahrzeuge sind sehr einfache Fahrzeuge (nicht klimatisiert) und beinhalten auch nur eine Basisversicherung (nicht Kaskoversicherung, wie im Fall von den Fahrzeugen, die für Touren eingesetzt werden

Stornogebühren

a) 21 Tage oder weniger. - 100% Stornogebühr.

b) Zwischen dem 22. und 28. Tag. - 50% Stornokosten oder den Gegenwert der Kosten der ersten beiden Tage, je nach Programm und Dauer des Aufenthalts.

c) Über 29 Tagen -. Keine Stornogebühren unter der Vorraussetzung, dass keine Verpflichtung eingegangen oder Vorschüsse an dritte Parteien gezahlt sind.

Check In / Check Out

Check-in bei allen Hotels 12:00 Uhr.

Check-out bei allen Hotels 11:00 Uhr.

VISA

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass alle Gäste ein Visa für Sri Lanka benötigen.

Informationen erhalten Sie über die Website www.eta.gov.lk

Ihr Kontakt zu uns

Sie erreichen uns persönlich:

Montag bis Donnerstag 
9:00-17:00Uhr

Freitag 9:00-15:30Uhr

Telefon

08152 - 98 12 54
08152 - 98 10 49

Telefax
08152 - 98 12 55

E-Mail:
info(bei)reiseservice-graw.de

Spamschutz:
Bei händischer Eingabe der E-Mail Adresse "(bei)" bitte durch das übliche "@" ersetzen!

Impressum

AGB

 


Reiseservice Graw

Inh. Petra Graw
Seefelder Str. 102
D-82211 Herrsching
Deutschland / Germany

Fon: 0049 8152 981049
Fax: 0049 8152 981255
http://www.firstclasstravel.de
http://www.reiseservice-graw.de

E-Mail: info@reiseservice-graw.de