South African Essentials: Kapstadt - Johannesburg 16 Tage/15 Nächte

Kapstadt - Winelands - Stellenbosch - Oudtshoorn - Cango Caves - Plettenberg Bay - Port Alfred - Mthatha - Port Edward - St. Lucia - Hluhluwe - Swasiland - Malelane - Krüger Nationalpark - Hazyview - Johannesburg

Rundreise ohne Flüge ab Euro 1.885,00 im DZ

Opens internal link in current windowdirekt zu Terminen und Preisen

Tag 1 | Samstag

ANKUNFTSTAG – KAPSTADT

Willkommen im schönen Kapstadt!

 

Dieser Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit zu einer fakultativen Rundfahrt durch Kapstadt mit einer Auffahrt auf den Tafelberg (auf eigene Kosten, die Auffahrt ist wetterbedingt).

 

Der Tafelberg ist ein einzigartiges Naturschutzgebiet mit herrlichen Wanderwegen und alten Höhlen. Von hier hat man die beste Aussicht auf die Stadt. Die zum Tafelberg gehörende Gebirgskette ist älter als der Himalaya und die Rocky Mountains. Von der rotierenden Gondel der Seilbahn aus können Sie schon bei der Auffahrt das unter Ihnen liegende Panorama bewundern. Sie besuchen in Kapstadt das kapmalaiische Viertel, den Stadtkern und die Kompanie Gärten und, wenn es die Zeit erlaubt, auch das alte Fort (Castle of Good Hope).

 

Am späten Nachmittag kehren Sie in Ihr Hotel zurück, wo Ihre Reiseleitung Sie um 18h30 treffen wird, um die bevorstehende Rundreise zu besprechen. Ihr Abendessen (auf eigene Kosten) können Sie im Hotel genießen.

Radisson Blu Le Vendome Hotel oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

 

BITTE BEACHTEN: Der Transfer vom Kapstadt International Flughafen in das Hotel ist nicht im Reisepaket eingeschlossen und muß separat gebucht werden. Falls die fakultative Rundfahrt durch Kapstadt gebucht ist, wird zu einer frühen Ankunft in Kapstadt geraten.

 

Tag 2 | Sonntag

TAG ZUR FREIEN VERFÜGUNG in KAPSTADT

Kapstadt, die älteste Stadt Südafrikas, liegt an der Spitze des Kontinents zu Füßen des majestätischen Tafelberges und ist ein Schmelztiegel vieler Kulturen. Kapstadt hat ein verlockendes, nahezu unerschöpfliches Freizeitangebot.

 

Nach dem Frühstück steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung, die Mutterstadt zu erforschen. Sie haben die Möglichkeit, eine fakultative geführte Ganztagestour der Kaphalbinsel zu unternehmen (auf eigene Kosten). Dieser Ausflug schließt einen Besuch des Cape Point Naturreservats und der Kapspitze, der Pinguinkolonie an der Boulders Beach (Eintrittsgebühr auf eigene Kosten) und der botanischen Gärten bei Kirstenbosch ein.

 

Heute Abend können Sie in einem der vielen Restaurants Kapstadts die Kochkunst und Weine des Kaps genießen (auf eigene Kosten)

Radisson Blu Le Vendome Hotel oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

 

Tag 3 | Montag

KAPSTADT durch das WEINLAND nach STELLENBOSCH (±100km)

Nach dem Frühstück lassen wir den majestätischen Tafelberg hinter uns und fahren in nordöstlicher Richtung durch das Weinland nach Stellenbosch.

 

Zuerst besuchen wir das Nelson Mandela Gateway Museum, bevor wir im hübschen Paarl, der drittältesten Stadt Südafrikas, Halt machen. Paarl hat seinen Namen von einem riesigen runden Granitfelsen, dem zweitgrößten der Erde, der nach Regenschauern wie eine Perle (holländisch: Paarl) glänzt. Hier besuchen wir das afrikaanse Sprachendenkmal (Afrikaans Taal Monument). Man wird Ihnen die Struktur dieses interessanten Denkmals erklären.

 

Sie machen auf einem der zahlreichen angesehenen Weingütern um Paarl zum Mittagessen und einer Weinprobe Halt (beides auf eigene Kosten).

 

Die Reise führt Sie weiter ins Herz des Weinlandes in die bildschöne Universitätsstadt Stellenbosch, zu Füßen der Hottentots Hollands Gebirgskette. Sie unternehmen eine geführte Spaziertour durch die eichengesäumten Straßen Stellenboschs und können dabei die historischen, im kapholländischen Stil errichteten Gebäude bewundern. Manche dieser Häuser zählen zu den ältesten des Landes.

 

Sie erreichen Ihr Hotel und haben hier etwas Zeit zur freien Verfügung. Ihr Abendessen (auf eigene Kosten) können Sie in einem der Hotelrestaurants einnehmen.

Protea Hotel Stellenbosch oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

 

Tag 4 | Dienstag

STELLENBOSCH entlang der ROUTE 62 nach OUDTSHOORN (±410km)

Genießen Sie Ihr Frühstück im Hotel. Sie verlassen Stellenbosch und fahren auf der reizvollen Route 62 nach Oudtshoorn in der Kleinen Karoo.

 

Die Route 62 ist eine ikonische Strecke durch mitreißende und abwechslungsreiche Landschaften. Sie führt durch Täler mit Obstplantagen, entlang gewaltiger Gebirgsketten, Flüssen und einheimischem Fynbos bis in die Halbwüste der Kleinen Karoo. Die wahrscheinlich längste Weinroute der Welt ist ebenfalls Teil der Route 62.

 

Unterwegs steht ein Besuch einer preisgekrönten Branntweinbrennerei in Robertson an, wo Sie sich auf eine informative Branntweinverkostung freuen können.

 

Ihr Mittagessen genießen Sie an der malerischen Route 62 (auf eigene Kosten). Auf der Weiterreise wandelt sich die Landschaft, bis Sie schließlich in der Halbwüste der Kleinen Karoo Ihr Tagesziel Oudtshoorn erreichen.

 

Bei der Ankunft steht Ihnen etwas Zeit zur freien Verfügung. Erfreuen Sie sich beim Abendessen (auf eigene Kosten) an der charmant-ländlichen Umgebung und der herzlichen Gastfreundschaft der Kleinen Karoo.

Protea Hotel Riempie Estate oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

 

Tag 5 | Mittwoch

OUDTSHOORN über die CANGO TROPFSTEINHÖHLEN nach PLETTENBERG BAY (±160km)

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst die Cango Tropfsteinhöhlen, bevor die Reise in südlicher Richtung über den Outeniqua Pass nach Keurboomstrand bei Plettenberg Bay weitergeht.

 

Außerhalb Oudtshoorns im Cango Tal entdecken wir die spektakuläre unterirdische Welt der Cango Tropfsteinhöhlen. Sie sehen hier beeindruckende Formationen aus Stalaktiten und Stalagmiten. Diese Kalzite wachsen über einen Zeitraum von hundert Jahren um nur 2-6mm, was diese Höhlen zu einem besonders wertvollen Naturwunder macht.

 

Anschließend besuchen Sie in der Nähe eine Straußenfarm und werden dabei Interessantes über diese exotischen, eigenartigen Vögel und deren wirtschaftlichen Nutzen erfahren. Ihr Mittagessen (auf eigene Kosten) können Sie im Restaurant der Straußenfarm genießen.

 

Die Reise geht nun in südlicher Richtung weiter nach Knysna. Sie fahren über den atemberaubenden Outeniqua Pass, der zwischen 1943 und 1951 von Kriegsgefangenen erbaut wurde. Er ist die „Brücke“ zwischen der Garden Route an der Küste und der Halbwüste der Kleinen Karoo. In Knysna machen Sie an einem Aussichtpunkt Halt, der Ihnen fantastische Fotogelegenheiten der Lagune von Knysna sowie der dramatischen Knysna Heads bietet (wetterabhänig).

 

Ihr Tagesziel ist Keurboomstrand bei Plettenberg Bay. Hier steht Ihnen etwas Zeit zur freien Verfügung. Von Ihrem Hotel aus haben Sie Zugang zu einem 8km langen traumhaften Strand.

 

Das elgante Hotelrestaurant hat ein marines Ambiente. Hier können Sie Ihr Abendessen (auf eigene Kosten) einnehmen.

The Dunes Hotel & Resort oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

 

Tag 6 | Donnerstag

TAG ZUR FREIEN VERFÜGUNG

Frühstück im Hotel. Dieser Tag gehört Ihnen. Entspannen Sie am Strand, oder brechen Sie auf zu einer fakultativen Ganztagestour in das Featherbed Naturreservat (ein Wektkulturerbe), gefolgt von einem Besuch eines Rehabilitationszentrums für Tiere (inklusive Mittagessen).

 

Fakultativer Ausflug: Sie fahren an die Knysna Waterfront. Von hier legen Sie ab und überqueren auf einer Fähre die Lagune zum westlichen Knysna Head, einem der beiden riesigen kuppelförmigen Vorsprüge am Eingang der Bucht. Hier befindet sich das Naturschutzgebiet. Auf einem von einem Unimog gezogenen Anhänger fahren Sie auf die Spitze des Heads, um dort die Aussicht zu genießen. Ihr auf das Naturreservat spezialisierter Reiseleiter wird Ihnen faszinierende Geschichten über Knysna und Umgebung erzählen. Sie haben die Gelegenheit zu einer fakultativen 2,2km langen Wanderung durch den Wald zu den Felsen und Höhlen auf der Seeseite des Reservats. Anschließend können Sie sich bei einem Büffet Mittagessen im Forest Restaurant stärken. Dieses einzigartige Outdoor-Restaurant liegt am Rande der Lagune unter Michholzbäumen.

Die Reise geht weiter zum Tenikwa Tierschutzzentrum bei Plettenberg Bay, eine bekannte Attraktion, die Wildkatzenarten einen Zufluchtsort bietet. Hier werden Sie auf einer informativen Tour alles über die eleganten, gefährlichen und doch schutzbedürftigen Spezies der Katzenfamilie erfahren. Sie werden die Möglichkeit haben, Leoparden, Geparden, Buschkatzen, Wüstenluchse und Wildkatzen aus nächster Nähe zu erleben, sowie Pinguine und Paviane. Die Einkünfte dieser Führungen kommen der Rehabilitation von Katzen zugute und tragen zur Aufklärung über Tier- und Umweltschutz in Südafrika bei. Die Tiere, denen die Gäste während der Führung begegnen, sind allesamt nicht in der Lage, allein in der Wildnis zu überleben. Sie sollen uns zum Umweltschutz inspirieren und dienen als „Botschafter“ für ihre Spezies in der Wildnis.

 

Vor dem Abendessen in Plettenberg Bay (auf eigene Kosten) steht Ihnen etwas Zeit zur freien Verfügung.

The Dunes Hotel & Resort oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

 

Tag 7 | Freitag

PLETTENBERG BAY entlang der östlichen GARDEN ROUTE nach PORT ALFRED (±380km)

Nach einem frühen Frühstück Abfahrt entlang der östlichen Garden Route in den Yachthafenort Port Alfred.

 

Zunächst führt die Reise nach Storms River im Tsitsikamma Nationalpark, wo Sie einen kurzen Spaziergang zu der Hängebrücke machen. Von hier hat man eine herrliche Aussicht auf die Flußmündung. Auf spektakuläre Weise mündet der Storms River hier in den Indischen Ozean ein. Tsitsikamma ist ein alter San Name und bedeutet soviel wie „Ort des reichlichen Wassers“, ein bezaubernder Teil unseres Landes.

 

Sie setzen Ihre Fahrt entlang der Küstenstraße nach Port Alfred fort, im Herzen der “Sunshine Coast” (der Sonnenscheinküste, wie diese Gegend liebevoll bezeichnet wird) an den Ufern des Kowie Flusses gelegen.

 

Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel. Gönnen Sie sich einen erfrischenden Drink (auf eigene Kosten) und genießen Sie dann ein Abendessen mit südafrikanischen Elementen.

The Royal St Andrews Lodge oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück

 

Tag 8 | Samstag

PORT ALFRED nach MTHATHA (±365km)

Nach einem frühen Frühstück unternehmen Sie eine Bootsfahrt entlang des schönen Kowie Flußes (wetterbedingt).

 

Dann verlassen wir Port Alfred (Mittagessen unterwegs, auf eigene Kosten) und machen in bei Qunu Halt. Hier in der Nähe, in dem Dorf Mvezo am M’bashe Fluß wurde Nelson Mandela geboren. Nelson Mandela wuchs jedoch in Qunu auf, nachdem sein Vater als Häuptling von Mzevo abgesetzt worden war. Erforschen Sie in seinem Heimatort das Vermächtnis, das dieser ikonische Südafrikaner uns hinterließ.

 

Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel. Hier steht Ihnen zum Frischmachen etwas Zeit zur Verfügung, bevor Ihnen im Hotel das Abendessen (eingeschlossen) serviert wird.

Garden Court Mthatha oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück

 

Tag 9 | Sonntag

MTHATHA nach PORT EDWARD (±280km)

Nach einem frühen Frühstück Abreise von Mthatha in Richtung Port Edward, einer landschaftlich einladenden Region am warmen Indischen Ozean.

 

Sie fahren die „Nelson Mandela Route“ entlang, welche über Bishu, der Hauptstadt dieser Provinz, führt. Hier befindet sich auch das Nelson Mandela Museum. Unterwegs haben Sie die Gelegenheit, zum Mittagessen eine Pause zu machen.

 

Check-in im Strandhotel in der Nähe von Port Edward. Hier können Sie vor dem Abendessen (auf eigene Kosten) ein wenig entspannen.

Wild Coast Sun oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

Tag 10 | Montag

PORT EDWARD über ST LUCIA nach HLUHLUWE (±495km)

Nach einem frühen Frühstück fahren Sie ab und reisen die Südküste KwaZulu-Natals entlang über St Lucia bis nach Hluhluwe.

 

St Lucia ist die einzige Stadt Südafrikas, die in einem Weltkulturerbegebiet liegt, dem iSimangaliso Wetland Park. Dieser Park beheimatet das größte Flußmündungssystem Afrikas. Sie unternehmen eine Bootsfahrt durch das Mündungsgebiet (eingeschlossen). Hier leben im Mangrovenwald und auf bewachsenen Dünen zahlreiche Tier- und rare Vogelarten. Auch Nilpferde und Krokodile könnten Sie auf diesem interessanten, informativem Ausflug beobachten. Genießen Sie bei Ihrem Mittagessen (auf eigene Kosten) die einmalige Aussicht über den See.

 

Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge bei Hluhluwe, einer Gegend, die für ihre Nationalparks, vielseitige Landschaften und die  Ursprünge der stolzen Zulu-Kultur bekannt ist. Ihr Abendessen (auf eigene Kosten) genießen Sie in der Lodge.

DumaZulu Lodge & Cultural Villageoder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

 

Tag 11 | Dienstag

GANZER TAG in HLUHLUWE

Nach einem üppigen Frühstück in der Lodge begeben Sie sich auf einem offenen Geländewagen im nahen Hluhluwe-Umfolozi Wildreservat auf Pirsch. Dieses Reservat ist das einzige KwaZulu-Natals, in dem Sie die „Big 5“ antreffen können.

 

Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Es gibt in dieser Gegend zahlreiche Aktivitäten, die Sie interessieren könnten. Diese schließen den Besuch eines Zulu Dorfes mit einer Aufführung traditioneller Tänze und den Vogel- und Reptilienpark ein (auf eigene Kosten).

Abendessen (auf eigene Kosten) in der Lodge.

DumaZulu Lodge & Cultural Villageoder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

 

Tag 12 | Mittwoch

HLUHLUWE über SWASILAND nach MALELANE (±420km)

Auf der heutigen Etappe fahren Sie durch Swasiland nach Malelane in der Provinz Mpumalanga.

 

Nach einem frühen Frühstück fahren Sie in nördlicher Richtung ab. Sie reisen am Lavumisa Grenzposten in das einladende Königreich Swasiland ein (Visum auf eigene Kosten). Swasiland, eine absolute Monarchie, ist eines der kleinsten Länder des afrikanischen Kontinents (ca 193km vom Norden nach Süden, und ca 130km vom Osten nach Westen). Es ist ein schönes Land mit einer reichen Kultur und alten Traditionen.

 

Sie fahren durch das Ezulwini Valley, auch als das “himmlische Tal” bekannt. Hier befinden sich einige beachtenswerte Wildschutzgebiete und afrikanische Kunstgewerbe-Märkte. Ihr Mittagessen (auf eigene Kosten) genießen Sie unterwegs.

 

Sie verlassen Swasiland am Jeppes Reef Grenzübergang und setzen Ihre Reise zum Malelane Tor fort, einer der Einfahrten in den Krüger Nationalpark.

 

Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel am Rande dieses berühmten Wildreservats. Auf einem den Krokodilfluß überschauenden Deck können Sie vor Ihrem Abendessen bei Sonnenuntergang einen Drink (auf eigene Kosten) genießen.

Pestana Kruger Lodge oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück

 

BITTE BEACHTEN: Bitte sorgen Sie dafür, daß Sie bei der Einreise nach Swasiland in Besitz eines gültigen Passes sind. Visa zur mehrfachen Einreise für Südafrika und Swasiland sind nur für Reisende aus bestimmten EU Ländern vorgeschrieben. Bitte erkundigen Sie sich vor Antritt der Reise bei Ihrer Botschaft.

 

Tag 13 | Donnerstag

MALELANE durch den KRÜGER NATIONALPARK nach HAZYVIEW (±200km)

Nach einem frühen Früstück verlassen Sie Ihr Hotel und fahren in den berühmten Krüger Nationalpark.

 

Im geschlossenen Reisefahrzeug pirschen Sie durch den südafrikanischen Busch auf der Ausschau nach den „Big 5“ und deren natürlichen Freunden und Feinden.

 

Sie machen im Park um die Mittagszeit in einem der Rest Camps Halt, wo Sie Ihr Mittagessen (auf eigene Kosten) in der schönen wilden Umgebung genießen können. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Safari fort.

 

Sie verlassen den Krüger Nationalpark und fahren nach Hazyview. Hazyview ist bekannt als das Tor zum südlichen Teil des Krüger Nationalparks und der spektakulären Panorama Route.

 

Ankunft in Ihrem Hotel. Hier genießen Sie Ihr Abendessen bevor Sie sich zur Ruhe begeben.

Casa do Sol Hotel & Resort oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück

 

BITTE BEACHTEN: Sie haben die Möglichkeit zu einer fakultativen ganztägigen Safari im offenen Geländewagen (auf eigene Kosten, Mittagessen nicht eingeschlossen)

 

Tag 14 | Freitag

GANZER TAG IM KRÜGER NATIONALPARK (±250km)

Nach einem frühen Frühstück verbringen Sie einen zweiten Tag im renommierten Krüger Nationalpark.

 

Von Ihrem geschlossenen Reisefahrzeug aus unternehmen Sie eine Safari durch den Wildpark. Das Reservat erstreckt sich über ein Gebiet von 19,485km² und ist von Norden nach Süden 360km lang. Der Wildpark unterhält eine Vielfalt an Fauna und Flora, unter anderem 147 Säugetier- und 507 Vogelarten, darunter auch Tiere, die nur in diesem Gebiet anzutreffen sind.

 

Sie machen in einem der zahlreichen Rest Camps des Parks Rast und können dort Ihr Mittagessen (auf eigene Kosten) einnehmen. Am Nachmittag setzen Sie Ihr „Buschabenteuer“ fort.

 

Sie verlassen den Krüger Nationalpark am späten Nachmittag und fahren zurück in Ihr Hotel. Sie haben etwas Zeit sich frischzumachen, bevor Ihr Abendessen serviert wird.

Casa do Sol Hotel & Resort oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück

 

BITTE BEACHTEN: Sie haben die Möglichkeit zu einer fakultativen ganztägigen Safari im offenen Geländewagen (auf eigene Kosten, Mittagessen nicht eingeschlossen)

 

Tag 15 | Samstag

HAZYVIEW entlang der PANORAMA ROUTE nach JOHANNESBURG (±500km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Hazyview. Heute fahren Sie über die malerische Panorama Route nach Johannesburg.

 

Wonder View, der höchste Aussichtspunkt an dieser herrlichen Route, ist heute der erste Haltepunkt. Anschließend spazieren Sie die Bourke’s Luck Potholes entlang und besuchen den beeindruckenden Blyde River Canyon, die größte subtropisch bewachsene Schlucht der Welt, mit den Drei Rondawels. Dies sind nur einige der schönsten Aussichtspunkte und natürlichen Wunder unseres Landes.

 

Unterwegs machen Sie zum Mittagessen (auf eigene Kosten) Halt. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in Johannesburg. Ihr Abendessen können Sie im Hotel genießen (auf eigene Kosten).

Protea Balalaika Hotel oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

Day 16 | Sonntag

ABREISETAG

Nach einem herzhaften Frühstück können Sie einen freien Tag genießen, oder am Vormittag eine fakultative Rundfahrt durch Soweto unternehmen (auf eigene Kosten). Soweto ist das Township Südafrikas, das das Flair einer Großstadt hat und einflußgebend in der Politik, Musik, Mode und Kultur des Landes ist. Soweto steht für SOuth WEstern TOwnship. In 1963 wurde diese Abkürzung zum offiziellen Namen des Townships. Diese Tour bringt Ihnen die politischen Kämpfe der Vergangenheit und den heutigen Lebensstil näher.

Preise in Euro für die Rundreise „South African Essentials“ Kapstadt – Johannesburg (TIRB-N)
Sprache während der Rundreise englisch und deutsch

 

Abreisen 10.09., 24.09.
08.10., 22.10.2016

Abreisen 26.11., 10.12, 21.01., 04.02., 18.02., 04.03., 18.03., 01.04., 15.04., 29.04., 13.05., 27.05., 10.06., 24.06., 29.07., 19.08., 02.09., 16.09., 30.09., 21.10.
2017

Preis pro Person im halben Doppelzimmer

1.715,00

1.885,00

Einzelzimmerzuschlag

555,00

715,00

 

 

 

Inklusivleistungen

Mahlzeiten:       15 x Frühstück, 5 x Abendessen

Eintrittsgebühren:Sprachendenkmal; Spazierführung durch Stellenbosch; Branntweinverkostung; Bootsfahrt; Garden Route Nationalpark Eintritt / Naturschutzsteuer (Storms River Brücke);Straußenfarm; Cango Tropfsteinhöhlen; Frühpirsch im offenen Geländewagen im Hluhluwe-Umfolozi Park; Hluhluwe-Umfolozi Park Naturschutzsteuer; Bootsfahrt auf dem Lake St Lucia; Krüger Nationalpark Naturschutzsteuer; Blyde River Canyon; Bourkes Luck Potholes; Wonder View

Nicht eingeschlossen

Sämtliche Reiseversicherungen; Flüge; Flughafentransfers; Gepäckträgergebühren; Trinkgelder; Visagebühren; fakultative Aktivitäten und Ausflüge; 16 Mittagessen und 10 Abendessen

Weitere Informationen

Teilnehmer:                 2 - 26 Gäste pro Fahrzeug

Abfahrtszeit:                13h00 ab Radisson Blu Le Vendome Hotel

Sammlung Zeit basierend auf dem optionalen Tour Abfahrt

Sprachen:                    zweisprachig – englisch und deutsch

Anderssprachige Reiseleiter können auf Anfrage gebucht werden, wenn die Reise auf privater Basis durchgeführt wird.

Unterkunft:                  3 & 4 Sterne Hotels

Fahrzeug:                    Luxus Personenkraftwagen, Minibus or Reisebus

Zugelassenes Gepäck:Pro Reisegast ein Koffer und eine Umhängetasche

Private Rundreise:        Diese Reise kann auf privater Basis durchgeführt werden. Abfahrt an den oben aufgeführten Abreiseterminen. Öffentliche Attraktionen sind auch bei auf privater Basis gebuchten Rundreisen für andere Besucher geöffnet.

Reiseleitung:                Dienstleistungen einer bei CATHSSETA (Südafrikanischer Reiseleiterverband) registrierten Reiseleitung während der gesamten Rundreise

Safaris in offenen Geländewagen mit einem spezialisierten, bei FGASA anerkanntem Naturführer  – wo zutreffend

Erforderliche Fitness:  mäßig

Visa / Pässe:                Visa zur mehrfachen Einreise sind für Südafrika und Swasiland erforderlich (in eigener Regie und auf eigene Kosten)

Flüge:                          TDM Air kann beim Buchen von Flügen behilflich sein.

 

Fakultative Ausflüge unterwegs

Stadtundfahrt durch Kapstadt mit Auffahrt auf den Tafelberg (Tag1, nachmittags)

Ganztägige Tour an die Kapspitze und zur Pinguinkolonie bei Boulders Beach

Ganztagesausflug ins Featherbed Naturreservat und ins  Tenikwa Tier-Rehabilitationszentrum

Kulturelle Aktivitäten in Hluhluwe

Safaris im offenen Geländewagen im Krüger Nationalpark        

Morgendliche Rundfahrt durch Soweto 

Empfohlener Ausflug vor Reisebeginn

Mother City Full Day: interaktive Tour durch Kapstadt (TICM)

Abfahrt täglich, nur mit englischer Reiseleitung

Signal Hill Kanonensalve

Kapmalaiisches Viertel

Castle of Good Hope

Uhrturm an der Victoria & Alfred Waterfront

Empfohlene Unterkunft vor Reisebeginn

RADISSON BLU LE VENDOME HOTEL

Standort: Sea Point, Cape Town

Im Laufabstand der V&A Waterfront and Promenade

An der “Platin Meile” Sea Points gelegen

Geeigneter Abholungspunkt zu Ausflügen ins Weinland und anderen beliebten Attraktionen der Kapregion

Empfohlener Ausflug nach Reiseabschluss

Amandla - Ganztägige interaktive Tour durch Johannesburg und

Soweto (TIJJ).

Abfahrt täglich, nur mit englischer Reiseleitung

Liliesleaf Farm

Regina Mundi Kirche & Vilakazi Street in Soweto

Top of Africa Aussichtspunkt, Carlton Centre

Constitution Hill & Gefängnis

Empfohlene Unterkunft nach Reiseabschluss

PROTEA HOTEL BALALAIKA

Standort: Sandton, Johannesburg

Charmant-ländliches Flair im Herzen Sandtons

Kostenfreies unbegrenztes WiFi

Bull Run Restaurant, berühmt für seine südafrikanischen Steaks

Kostenloser Shuttlebus nach Sandton City und zur Gautrain Station

Ihr Kontakt zu uns

Sie erreichen uns persönlich:

Montag bis Donnerstag 
9:00-17:00Uhr

Freitag 9:00-15:30Uhr

Telefon

08152 - 98 12 54
08152 - 98 10 49

Telefax
08152 - 98 12 55

E-Mail:
info(bei)reiseservice-graw.de

Spamschutz:
Bei händischer Eingabe der E-Mail Adresse "(bei)" bitte durch das übliche "@" ersetzen!

Impressum

AGB

 


Reiseservice Graw

Inh. Petra Graw
Seefelder Str. 102
D-82211 Herrsching
Deutschland / Germany

Fon: 0049 8152 981049
Fax: 0049 8152 981255
http://www.firstclasstravel.de
http://www.reiseservice-graw.de

E-Mail: info@reiseservice-graw.de